December 31, 2017

November 8, 2017

October 4, 2017

September 23, 2017

August 25, 2017

Please reload

Aktuelle Einträge

Spot: Waitzdorf (Elbsandsteingebirge)

January 28, 2018

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Jahresrückblick 2017

December 31, 2017

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Ich möchte nicht sentimental werden, aber für mich ist dieses Jahr einiges passiert, ich habe sehr viel erlebt und das möchte ich jetzt, am Ende des Jahres, noch einmal Revue passieren lassen. 

 

 

Das Jahr hat vergleichsweise doch eher Ruhig angefangen. Im Januar konnte ich mir selbst noch nicht vorstellen, dass kurze Zeit später meine Website online gehen würde. Ich fotografierte zu diesem Zeitpunkt nur, weil ich es liebte, mir die erlebten Momente für die Ewigkeit festzuhalten. Durch meine Webseite aber will ich diese Momente mit dir teilen und dir die Möglichkeit geben, daran teilzuhaben. Du kannst aus meinen Erfahrungen und Fehlern lernen, dir meine Bilder anschauen und dir diese auch in dein Zuhause holen. In diesem Zuge möchte ich mich bei dir bedanken. Ohne deine Unterstützung hätte ich es niemals gewagt, meine Website zu veröffentlichen und ich wäre auch mit der Fotografie nicht so weit gekommen. Dein Feedback gibt mit den Mut, damit weiter zumachen, weil ich weiß, dass Du da draußen bist und dir meine Bilder und die Geschichten dahinter gefallen. Vielen Dank!

 

Hier findest du eine Übersicht über alle Fotoreisen, die ich dieses Jahr unternommen habe. Wenn du mehr Zeit hast und daran interessiert bist, habe ich unten noch einige Gedanken zu den Einzelnen Trips aufgeschrieben. Viel Freude beim Lesen!

 

1. Bayerischer Wald

2. Mannheim und Frankfurt

3. Wandern im Karwendel

4. Saarschleife

5. Sommerurlaub (DEUSTCHLAND/ÖSTERREICH/ITALIEN)

6. Elbsandsteingebirge

 

 

1. Bayersicher Wald

Um es schrittweise durchzugehen: Mein Jahr begann mit einer kleinen Reise in den Bayerischen Wald. Zu Osterzeit wollte ich dort eigentlich den Frühling entdecken und hoffte auf möglichst gutes, am Besten sehr sonniges Wetter. Was mich dort allerdings erwartete, war das komplette Gegenteil. Genau in diesen 4 Tagen, in denen ich dort war, kam der Winter zurück und bedeckte alles mit seinem weißen Puder. Allerdings war das nach ersten Beschwerden weniger schlimm, denn die Weiße Pracht hatte auch zu dieser Jahreszeit ihren ganz eigenen Ausdruck und machte sich dann doch ganz gut in meinen Bildern.

 

2. Mannheim und Frankfurt

Darauf folgte fast direkt ein Wochenend-Trip nach Mannheim, wo ich ein Event von Calvin Hollywood besuchte. Diese Tage waren eher weniger zum fotografieren gedacht, aber am Neckar-Ufer fand ich dann doch eine sehr schöne Location. Der Sonnenuntergang dort war sehr, sehr schön, aber besonders gefiel mir die Blaue Stunde. Der Himmel färbte sich violett, was einen wunderschönen Anblick darstellte. Zurück führte mich der Weg dann über Frankfurt. Dort entstanden auch noch einige Aufnahmen z.B. am Mainufer bei Tag oder später auch bei Nacht. Einen wunderschönen Blick auf die Stadt hatte ich außerdem von der Aussichtsplattform des Frankfurter Doms. 

 

3. Wandern im Karwendel

Im Juni ging es zum Wandern in die Alpen. Der Rucksack gefüllt mich Kamera-Equipment und Übernachtungssachen startete ich in Krün. Von Dort aus ging es hoch zum Soiernhaus und weiter über die Hochlandhütte. Dort musste ich den ersten - aber auch zum Glück einzigen - Rückschlag der Tour hinnehmen. Die übernächste Etappe, die ich für den 4. Tag geplant hatte, war zu dieser Jahreszeit nicht möglich, da die Wege noch mit teils zu gefährlichen Schneefelder bedeckt waren. Mithilfe des Hüttenwirts war eine Alternative schnell gefunden: Ich entschied ich, die Tour von hinten zu beenden. Am nächsten Tag folgte der Abstieg nach Mittenwald und der Aufstieg von Absam zur Bettelwurfhütte, um von dort weiter über das Hallerangerhaus zurück nach Absam zu gehen. Die Tour war insgesamt ein sehr schönes Erlebnis mit wunderschönen Aussichten. Ich wünsche mir fürs nächste Jahr, dass eine derartige Wandertour dort nicht fehlt!

 

Tag 1: Atemberaubendes Bergpanorama – Wandern im Karwendel

Tag 2: Klarer Bergsee und paradiesische Aussicht - Wandern im Karwendel

Tag 3: Nach dem Abstieg folgt der Aufstieg - Wandern im Karwendel

Tag 4 & 5: Toller Ausblick und Dauerregen - Wandern im Karwendel

 

 

4. Saarschleife

Ende Juli stand das Saarland auf dem Plan. Ich wollte dort die berühmte Saarschleife mit eigenen Augen sehen und auch fotografieren. Doch das Fotografieren stellte sich als schwieriger heraus, als gedacht. Die Sonne geht theoretisch zwar perfekt hinter der Saarschleife auf, doch in der Praxis sah das Ganze ein bisschen anders aus. Leider hing eine dicke Wolkenschicht vor der Sonne, sodass sie nicht mal ein kleines bisschen zu sehen war. Das war sehr, sehr schade, aber wenigstens lagen ein paar Nebelschwaden über dem Fluss, was die fehlende Sonne zumindest teilweise wett machte. Auf jeden Fall ist das Saarland eine Reise wert. Wer keine Lust auf den großen Tourismus-Ansturm hat, findet dort einen ruhigen Platz. 

 

Neblige Saarschleife

 

 

5. Sommerurlaub (DEUSTCHLAND/ÖSTERREICH/ITALIEN)

Im August ging es endlich los in den "großen" Sommerurlaub. Zusammen mit meiner Freundin fuhr ich in Richtung Italien. Der erste Pause legten wir in Österreich am wunderschönen Achensee ein. Von dort ging es weiter über den Kalterer See nach Molveno. Der Lago di Molveno ist ein atemberaubend schöner See und zum Wandern sehr gut geeignet. Obwohl wir noch bis Levanto an die Westküste fahren wollten, legten wir am Gardasee eine kurze Pause ein. Dabei ist das Titelbild meines Kalender für 2018 entstanden. In Levanto angekommen waren leider alle Campingplätze ausgebucht, weshalb wir improvisieren und im Auto übernachten mussten. Dieser Umstand erwies sich allerdings als Glücksfall, denn am Abend bot sich direkt am Meer ein sehr beeindruckendes Gewitter-Spektakel. Frühmorgens konnten wir dann der Stadt förmlich beim aufwachen zusehen, was ich ebenfalls mit der Kamera festhielt. Nach dieser Übernachtung ging die Reise direkt weiter am den Lago Maggiore. Dort gab es noch einen Platz für uns. Wir blieben für mehrere Tag und erkundeten das Gebiet. Der letzte Halt war auf deutschem Boden, nämlich am Bodensee, wo wir blieben, solange das Wetter gut war und Lindau und Bregenz einen Besuch abstatteten, bevor es zurück nach Hause ging.

Die fehlenden Blogeinträge zu den anderen Spots dieses Urlaubs werden in der nächsten Zeit noch folgen. Um nichts zu verpassen, kannst du dich in meinen Newsletter eintragen und ich informiere dich per E-Mail, sobald ein neuer Blogeintrag erscheint.

 

6. Elbsandsteingebirge

Der letzte Urlaub in diesem Jahr führte mich in das Elbsandsteingebirge. Dort konnte ich zum ersten Mal mit eigenen Augen die Basteibrücke erblicken, die ich vorher nur von Bildern kannte. Aber sie selbst zu sehen, ist noch ein ganzes Stück beeindruckender. Außerdem war ich am Lichtenhainer Wasserfall. Von diesem hatte ich mir viel mehr versprochen, als einen künstlich angelegten Wasserfall, der direkt neben eine Gaststätte gezwängt wurde.

Der für mich schönste Ort in diesem Jahr war der Lilienstein, ein Berg, der etwa 100 Meter aus der Ebene emporragt. Am Abend waren dort oben lediglich ein paar andere Touristen. Zum Sonnenaufgang war dann wiederum mehr los. An diesem besonders schönen Morgen waren vor allem Fotografen dort oben. Zudem sehr Empfehlenswerte ist der Aussichtspunkt nahe Waitzdorf. Dort hat man eine grandiose Aussicht auf die Sandsteine. 

 

Zu den meisten hier erwähnten Orten kommt im Laufe der nächsten Zeit noch ein Blogeintrag.

Viele Dank, dass du mich im Jahr 2017 unterstützt hast. Ich freue mich, wenn du mich auch 2018 weiterverfolgst, ich werde natürlich wieder Content für dich aufbereiten. Falls du mir noch nicht auf Instagram folgst, solltest du das unbedingt tun. Dort erscheinen mehrere Bilder in der Woche. Gerne kannst du auch auf Facebook vorbeischauen, dort erscheinen natürlich auch Bilder von mir und der ein oder andere Tipp zum Thema fotografieren. Wenn du keinen Blogeintrag verpassen willst, trage dich in meinen Newsletter ein, sofern du das noch nicht gemacht hast, und ich halte dich über alles Wichtige auf dem Laufenden.

 

Ich wünsche dir einen Guten Start ins Jahr 2018!

 

Bis Bald!

Johannes

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Please reload

Schlagwörter
Please reload

Archiv

© 2017 by Johannes Simon

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram Black Round

Interesse an Infos zu Blogeinträgen? -> kostenloser E-Mail-Newsletter!

Entspannende und ruhige Klaviermusik: www.mariahesselbach.com